Freitag, 28 September 2018 09:00

Saisonstart der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft

Endlich geht es wieder los. Am kommenden 6. Oktober startet die Meisterschaft für die Gruppe A und die Junioren in der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft. In Glis findet der erste Spieltag statt. Hier ein kurzer Ausblick auf die vorliegende Spielzeit.

Gruppe A

Die Gruppe A setzt sich aus sechs Teams zusammen. Neben den altbekannten Mannschaften UHC Embd Devils, Blacknosesheep, UHC Pfynland und den Old Boys Naters sind heuer erstmals die Blacknoselambs sowie die Pfynräuber in der obersten Spielklasse vertreten.

In der letzten Saison dominierten die Vereine mit der grössten Konstanz. Pfynland und Embd qualifizierten sich schlussendlich souverän für den Playoff-Final. Nach einem erbitterten Kampf krönte sich der UHC Pfynland im Penaltyschiessen zum Meister. Selbstverständlich zählen beide Finalisten zu den Favoriten in der Gruppe. Die Natischer Blacknosesheep und Old Boys Naters blieben etwas unter den Erwartungen. Wie aber schon fast üblich in der OUM, kommen die Verlierer des Vorjahres umso stärker aus der Sommerpause. Beide zählen mit den Erstgenannten zu den Mitfavoriten.

Keine einfachen Vorzeichen für die beiden Aufsteiger Blacknoselambs und Pfynräuber. Ihnen wird in der ersten Saison in der Gruppe A hauptsächlich die Spielverderberrolle zukommen. Zum Vornherein die Neulinge abzuschreiben wagt trotzdem niemand. Zu oft schlugen die genannten Underdogs die Oberklassigen in manch einer Cup-Schlacht. Die Schwierigkeit wird sein, die Topleistungen an jedem Spieltag abrufen zu können; Stichwort Konstanz.

Modus

An fünf Spieltagen, mit je zwei Spielen pro Mannschaft am Tag, spielt jeder gegen jeden zwei Mal. Der Erstplatzierte nach der Vorrunde wird sich direkt für den Final (Best-of-Three) qualifizieren. Der Zweitplatzierte bis hin zum Vierten muss in eine Extra-Runde um den zweiten Finalisten zu bestimmen. Der Fünfte wird den schweren Gang in die Barrage antreten müssen und der Letzte steigt direkt ab.

Junioren

Bei den Junioren sind neu acht Mannschaften am Start. Dies freut die OUM besonders. Auch die jüngsten OUM-Vertreter duellieren sich mit jeden Gegner zwei Mal und werden in einer Finalserie den Meister bestimmen. Dank der steigenden Anzahl Mannschaften steigert sich auch die Attraktivität der Juniorengruppe in der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft.

 

 

 

 

 


Read 458 times Last modified on Freitag, 28 September 2018 12:55