Mittwoch, 28 November 2018 07:33

OUM Herren C & Junioren: Zwei-Klassen-Gesellschaft

Nach dem zweiten Spieltag der Gruppe C ziert der STV Baltschieder die Tabellenspitze. Es scheint bisher so, dass einzig zwei Teams mit dem Leader mithalten können. Wie bei den Junioren ist die Gruppe aktuell eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Dennoch können die Teams auf den unteren Tabellenrängen mit einem guten Spieltag rasch wieder den Anschluss an die Tabellenspitze schaffen.

Herren C

Mähdrescher Glis – Piratas Valesia 11:2 (8:2)
Die noch ungeschlagenen Mähdrescher trafen auf die noch punktlosen Piratas Valesia. Nach einer kalten Dusche innerhalb der ersten 40 Sekunden durch die Piraten nahmen die Gliser das Spieldiktat an sich und gaben es bis zum Schluss nicht mehr her. Mit sehenswerten Kombinationen schnürten sie die Piratas vor ihrem eigenen Tor ein und schraubten das Score regelmässig nach oben. Die Piraten konnten dem nichts entgegensetzen und so ging der Sieg mit 11:2 an die Mährescher aus Glis, welche damit ihren momentanen Lauf bestätigten.

Embd Devils 2 – STV Baltschieder 5:7 (3:3)
In diesem Spiel trafen zwei Teams aufeinander, welche am ersten Spieltag die volle Punktzahl mit nach Hause nehmen konnten. So erstaunte auch nicht, dass in der ersten Halbzeit beide Teams den Fokus auf die Defensive legten und so auch nicht viele Tore zustande kamen. Mit einem verdienten Unentschieden ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit war es dann die individuelle Stärke von Baltschieder, welche in diesem hart umkämpften Spiel den Unterschied zu einem 5:7 Sieg machte.

Piratas Valesia – UHC Bürchen 4:6 (2:4)
Mit den Piratas Valesia und dem UHC Bürchen traten zwei Teams gegeneinander an, die am ersten Spieltag keine Punkte mitnehmen konnten. Das dieser Umstand aber nicht primär mit dem Offensivspiel der Mannschaften zusammenhängt zeigten die beiden von Beginn an. Ganze sechs Tore fielen bereits in der ersten Halbzeit. Der UHC Bürchen fand hierbei für jedes Tor des Gegners eine Antwort und konnte sogar zwei Tore Abstand gewinnen. Zum Ende hiess der Sieger dieser ansprechenden Partie UHC Bürchen, der sich die ersten Punkte sichern konnte.

STV Baltschieder – UHC Griffins 2 7:5 (2:2)
Der STV Baltschieder wollte auch im vierten Spiel der Saison die weisse Weste wahren. Doch die junge Truppe aus Susten hatte in dieser Sache auch noch etwas mitzureden und brachten den STV Baltschieder schon früh ein Wenig in Bedrängnis. Mit ihrer ganen Erfahrung konnten sie nach der Pause aber einen Gang höher schalten und den Gegner schlussendlich mit 7:5 bezwingen. Dies bedeutet nach 4 Spielen weiterhin Platz 1 und eine weisse Weste der Ungeschlagenheit für den STV Baltschieder.

Embd Devils 2– Mähdrescher Glis 8:6 (4:1)
Die Embd Devils wollten sich für die Niederlage in der Startpartie revanchieren und die ebenfalls bis dato noch ungeschlagenen Gliser bezwingen. Obwohl die Mähdrescher aus Glis den Torsegen eröffneten, waren es die Embder die in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Sieg legten. Mit 4:1 gingen sie in die Pause. Im zweiten Durchlauf konnten sich die Gliser zwar erholen und ein ausgeglichenes Spiel gestalten. Die Hypothek aus der ersten Hälfte war jedoch zu gross und so verlor man am Ende mit 8:6. Dies bedeutet gleichermassen den ersten Punktverlust der Gliser in dieser Spielzeit und sie mussten den STV Baltschieder an der Tabellenspitze wegziehen lassen.

UHC Bürchen – UHC Griffins 2 3:11 (0:7)
 Im letzten Spiel des Tages trafen der UHC Bürchen auf die Griffins aus Susten. Die Griffins schlugen von Beginn weg ein sehr hohes Tempo an, von dem der UHC Bürchen anfangs überrascht wurde. In der ersten Halbzeit waren sie zu keiner Reaktion fähig und so hiess das Pausenresultat 0:7. In der zweiten Halbzeit kamen die Bürchner noch einmal zurück und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Trotzdem waren es am Ende verdientermassen die Griffins, welche einen ungefährdeten 11:3 Sieg feiern konnten.

Junioren

UHC Bürchen Junioren – UHC Naters-Brig Weiss 1:9 (0:4)
Für den UHC Naters-Brig Weiss ging es darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, für die Bürchner lag der zweiten Vollerfolg dieser Saison in greifbarer Nähe. Die Natischer zeigten jedoch ihre Klasse und konnten die jungen Bürchner früh unter Druck setzen. Mit regelmässig schön vorgetragenen Angriffen resultierte zum Schluss ein ungefährdeter Sieg für die Natischer.

UHC Embd Young Devils – UHC Bitsch Junioren 5:6 (2:3)
Die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und im ersten Durchlauf konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Dies zog sich auch in der zweiten Halbzeit durch und so war es zum Schluss nicht erstaunlich, dass ein solch ausgeglichenes Spiel nur mit einem Tor Unterschied, zu Gunsten des UHC Bitsch entschieden wurde.

UHC Naters-Brig Rot – UHC Bürchen Junioren 11:3 (4:1)
Auch in ihrem zweiten Spiel trafen die Junioren des UHC Bürchen auf ein Team aus Naters. Die Bürchner wollten die Niederlage aus dem ersten Spiel vergessen machen. Gegen den Leader aus Naters war dieses Unterfangen aber von Beginn an schwierig. Die Bürchner hielten in der ersten Halbzeit gut dagegen und konnten ihrerseits schöne Angriffe verzeichnen. Im zweiten Umlauf war es aber die Klasse des Leaders, welche sich zum Schluss durchsetzte.

UHC Naters-Brig Weiss – Young Griffins 3:6 (0:1)
Angespornt vom ersten Sieg des Tages wollten die Natischer den Griffins die ersten Punkte in dieser Spielzeit abnehmen. Die Griffins wollten jedoch ihrerseits die Tabellenspitze nicht kampflos hergeben. So entwickelte sich ein höchst spannendes Spiel, in welchem zum Schluss doch der Favorit als Sieger vom Platz ging.

Eagles KTV Glis Junioren – UHC Bitsch Junioren 6:8 (4:3)
Zwischen den Eagles aus Glis und den Junioren aus Bitsch entwickelte sich ein ausgeglichenes und faires Spiel. Lange Zeit sah es danach aus, als ob die Eagles das glücklichere Händchen besässen. Sie gingen mit einem Tor Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit waren es aber die Bitscher, welche mehr Reserven lockern konnten. In einem Herzschlagfinale bezwangen sie schliesslich den Gegner mit 8:6.

UHC Embd Young Devils – UHC Green Vipers 11:1 (4:1)
Es gestaltete sich eine faire Partie, in welcher der amtierende Meister seine spielerischen Qualitäten zeigen konnte. Die Green Vipers konnten diesem Spiel trotz viel Einsatz und Kampfgeist nichts entgegenhalten und verloren zum Schluss mit 11:1.

UHC Naters-Brig Rot – Young Griffins 6:4 (2:1)
Das Spitzenduell der noch ungeschlagenen Tabellenführer gestaltete sich lange Zeit sehr ausgeglichen. Nach den ersten 20 Minuten konnten die Natischer mit einem hauchdünnen Vorsprung in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit bot noch einmal ein spannendes Duell auf Augenhöhe in welchem der UHC Naters-Brig Rot stets eine Antwort auf die Tore der Griffins fand. So siegten sie zum Schluss verdient mit 6:4.

Eagles KTV Glis Junioren – UHC Green Vipers 11:0 (4:0)
Gegen die Eagles aus Glis hatten die Green Vipers von Beginn an Mühe und man merkte die körperliche Überlegenheit der Jungs aus Glis. Trotz viel Einsatz konnten die Green Vipers dem Gegner nichts entgegensetzten und verloren zum Schluss auch in diesem Spiel klar. Die Green Vipers warten weiterhin auf die ersten Punkte in dieser Spielzeit.

 

In der nächsten Woche spielt die Gruppe A in Naters den dritten Spieltag. Ab 11.00 Uhr sind die Mannen der obersten Gruppe in der Turnhalle Klosi im Einsatz. 

Read 129 times Last modified on Mittwoch, 28 November 2018 08:01