Mittwoch, 23 Januar 2019 06:49

OUM Herren A & Kids-Day: Erste Entscheidungen bei den Herren & spassiger Kids-Day

Am vergangenen Samstag den 19. Januar fand in Susten der vierte Spieltag der Herren A statt. Der UHC Embd Devils verteidigt die Tabellenspitze souverän. Am nächsten Spieltag reicht Ihnen bereits ein Punkt um den direkten Einzug in den Final zu schaffen. Dahinter haben sich der UHC Pfynland und die Blacknosesheep für den Playoffhalbfinal-Tag qualifiziert. Dahinter benötigen die Old Boys, die Pfynräuber und die Blacknoselambs am letzten Qualifikationstag dringend Siege.

Am Tag darauf wurde der zweite Kids-Day durchgeführt. Zusammen mit Polysport Wallis und der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft organisierte der UHC Pfynland den zweiten Kids-Day der Saison. An diesem zweiten Turnier nahmen an die 70 Kinder teil.

KIDS-Day
Auch in diesem Jahr organisiert die OUM zusammen mit Polysport Wallis drei Kids-Days. An diesen Tagen wird den Kleinsten die Möglichkeit geboten, dem Unihockeysport näher zu kommen und sich mit anderen Teams zu messen. Der zweite Kids-Day dieses Jahres ging am vergangenen Sonntag im Zentrum Sosta in Susten über die Bühne. Der UHC Pfynland organisierte einen tollen Tag mit Spiel und Spass für alle Kinder von 7 bis 12 Jahren. 12 Teams bestehend aus ca. 70 Kindern zeigten viel Enthusiasmus und tolle Spiele. Es war eine Freude den Teilnehmern zu zuschauen und auch dieser zweite Turniertag war ein voller Erfolg. In der Kategorie B (1.-3. Klasse) konnte sich Pfyfoltru Pfynland als verdienter Sieger durchsetzen. In der Kategorie A standen am Ende des Tages der UHC Embd Devils zuoberst auf dem Treppchen.

Herren A
Pfynräuber – UHC Embd Devils 4:8 (1:3)
Ein vorsichtiger Start beider Mannschaften prägte das Spiel. Embd führte die feinere Klinge und setzte sich ab. Die Pfynräuber liessen sich aber nicht abschütteln und kämpften verbissen bis zum Schluss. Der Tabellenerste zeigte aber keine Schwäche und holte die ersten zwei Punkte des Tages.

UHC Pfynland – Old Boys Naters 5:5 (2:1)
Der Organisator agierte von Beginn an druckvoll. Der 3-Tore-Vorsprung reichte Pfynland aber nicht zum Sieg. Die Routine der Old Boys verhalf diesen in den letzten Minuten zum verdienten 5:5 Ausgleichstreffer.

Blacknoselambs – UHC Embd Devils 3:13 (1:5)
Der Leader schenkte dem Tabellenschlusslicht gar nichts. Die Lambs kämpften bis zum Schluss, doch die Embder nutzen noch so jeden kleinen Fehler eiskalt aus. Die Devils sind mit 8 Siegen aus 8 Spielen der souveräne Tabellenführer. Am letzten Spieltag reicht Ihnen ein Punkt aus, um sich direkt für den Playoff-Final zu qualifizieren.

Pfynräuber – Blacknosesheep 9:7 (3:3)
Die beiden Teams boten den zahlreichen Zuschauern ein echtes Spektakel. Die Führung wechselte das ganze Spiel, ohne dass dabei eine der Mannschaften einen grösseren Vorsprung herausspielen konnte. Mit dem Sieg in letzter Minute wahrten sich die Pfynräuber die Chance auf einen Playoffplatz.

Old Boys Naters – Blacknoselambs 8:4 (3:1)
Die Old Boys Naters mussten dieses Spiel gewinnen, um den ersten Verfolger auf den letzten Playoffplatz auf Distanz zu halten. Die Blacknoselambs ihrerseits sind dringend auf Punkte angewiesen, um den Abstand auf den Barrage-Platz zu verringern. Die Old Boys zeigten sich höchst konzentriert und wiesen den Gegner rasch in die Schranken. Gegen die spielerische Klasse der Natischer hatten die Blacknoslambs an diesem Tag nichts entgegenzusetzen. Trotz der Niederlage haben die Lambs noch eine minime Chance auf den Barrage-Platz. Dabei sind sie am nächsten Spieltag auf Schützenhilfe angewiesen.

Blacknosesheep – UHC Pfynland 7:12 (2:7)
In der ersten Halbzeit gelang den Blacknosesheep nicht viel. Pfynland hingegen zeigte sich von seiner besten Seite und erarbeitete sich eine klare Pausenführung. Mit beeindruckendem Willen kämpften sich die Natischer Schafe aber auf 6:7 zurück. Doch Pfynland zeigte sich im Abschluss eiskalt und sicherte sich die zwei Punkte. Beide Mannschaften sind bereits für die Playoffs qualifiziert.

Am 26.01.2019 geht es in Naters mit einem Spieltag der Herren B weiter.

Read 302 times Last modified on Mittwoch, 23 Januar 2019 06:52