Mittwoch, 13 Februar 2019 08:02

OUM Herren C & Junioren: Spannung an der Tabellenspitze

Am Samstag, den 9. Februar 2019,  trafen sich in Naters die Herren C sowie die Junioren der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft zum vierten resp. fünften Spieltag. In der Gruppe C kämpfen weiterhin drei Teams um den direkten Finaleinzug. Weitere drei Mannschaften versuchen in den letzten zwei Spielen den Qualifikationstag (Playoff-Halbfinal) zu erreichen.  Bei den Junioren bleibt der Leader UHC Naters-Brig Rot weiterhin ungeschlagen. Dahinter ist das Rennen um die Qualifkations für den Playoff-Halbfinal noch offen.

Herren C

STV Baltschieder – UHC Bürchen 14:7 (4:3)
Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich der Leader im zweiten Abschnitt entscheidend absetzen und so das Spiel für sich entscheiden. Der UHC Bürchen fand in der zweiten Halbzeit kein Mittel um den Gegner ernsthaft zu gefährden.

Piratas Valesia – Mähdrescher Glis 8:5 (2:3)
Im ersten Durchlauf waren die Teams auf Augenhöhe und die Gliser konnten mit einem hauchdünnen Vorsprung in den Pausentee. In der zweiten Halbzeit gelang es den Glisern nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Die Piratas ihrerseits legten eine Aufholjagd hin und konnten das Spiel am Ende für sich entscheiden.

UHC Griffins 2 – UHC Bürchen 3:5 (2:4)
Das Spiel der beiden Letztplatzierten bot mehr Spektakel, als es die Affiche erahnen liess. Die Teams schenkten sich nichts und es entwickelte sich ein stetes Hin und Her. Dem UHC Bürchen gelang es schlussendlich einen kleinen Vorsprung über die Zeit zu retten. Sie distanzieren sich somit mit zwei Punkten vom letzten Tabellenrang.

STV Baltschieder – Embd Devils 2 7:4 (2:3)
Im Spitzenspiel der Gruppe schenkten sich die Kontrahenten nichts. Der UHC Embd Devils konnte sich zur Pause eine Führung erarbeiten. Die Pausenansprache des STV Baltschieder zeigte jedoch Wirkung. Wie verwandelt kamen sie aus der Kabine und schnürten den Gegner mit schnellen Kombinationen in der eigenen Hälfte ein. Am Ende konnten sie das Spiel noch drehen und es resultierte ein Sieg für den Leader.

Mähdrescher Glis – UHC Griffins 2 10:7 (4:1)
Die Mähdrescher mussten nach der Startniederlage punkten, um das Spitzenduo nicht davonziehen zu lassen. Dementsprechend motiviert traten die Mähdrescher auf und nahmen das Spieldiktat früh in die eigenen Hände. Die Griffins fanden gegen die schnellen Läufe des Gegners leider nie das geeignete Mittel. Die Gliser liegen momentan punktgleich mit dem UHC Embd Devils auf dem zweiten Rang.

UHC Embd Devils 2 – Piratas Valesia 8:4 (1:2)
Die Devils wollten den zweiten Rang sichern. Dazu benötigten sie aber einen Sieg gegen die Piratas Valesia. Die erste Halbzeit lief nicht zu Gunsten der Devils, der Gegner machte es ihnen aber durch gutes Stellungsspiel enorm schwer. So gingen die Piratas mit einer hauchdünnen Führung in die Pause. Im zweiten Durchlauf steigerten sich die Devils und dem Gegner ging mit zunehmender Spieldauer die Luft aus. Am Ende siegten die Devils mit 8:5 und liegen momentan auf dem guten zweiten Platz.

Junioren

UHC Bürchen Junioren – Young Griffins 2:2 (2:2)
Die Bürchner Junioren starteten fulminant ins Spiel und konnten den Gegner so überraschen. Die Gegner neutralisierten sich über weite Strecken, sodass dieses Spiel nicht überraschend mit einem Unentschieden endete.

UHC Green Vipers - UHC Naters-Brig Rot 3:18 (0:10)
Der noch ungeschlagene Leader gab sich auch im Spiel gegen das Schlusslicht keine Blösse und siegte gleich mit 3:18. Die Green Vipers hielten zwar dagegen an und liessen nie den Kopf hängen, gegen den übermächtigen Gegner mussten sie sich aber klar geschlagen geben.

UHC Bürchen Junioren  - Eagles KTV Glis Junioren 0:7 (0:4)
Die Bürchner wollten auch in ihrem zweiten Spiel einen der Grossen ärgern. Die Junioren des KTV Glis war aber durch das erste Spiel der Bürchner vorgewarnt und ging voll konzentriert an die Sache. Das Halbzeitresultat von 0:4 konnten die Gliser stets ausbauen, sodass am Ende sogar ein Shootout des Torhüters möglich war.

Young Griffins – UHC Embd Young Devils  7:2 (7:2)
Die Griffins wollten ihre erste Partie des Tages vergessen machen und benötigten gegen Embd unbedingt Punkte, um den Anschluss an die Spitze halten zu können. Entsprechend motiviert gingen sie von Anfang an in die Partie. Die Embder konnten dem Gegner in der ersten Halbzeit nicht genug entgegensetzen. Nach dem Pausentee stabilisierten sich die Devils und liessen dem Gegner kein Tor mehr zu.

UHC Naters-Brig Rot - UHC Naters-Brig Weiss 10:6 (5:3)
Im vereinsinternen Duell wollten die Weissen die Hinspielniederlage ausgleichen und ihren Teamkollegen sogleich die erste Niederlage zufügen. Zu diesem Thema hatten die Roten aber auch noch ein Wort mitzureden. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war der amtierende Leader konzentrierter und konnte sich schnell einen Vorsprung ausarbeiten den sie bis zum Ende halten konnten.

UHC Green Vipers – UHC Bitsch Junioren 3:15 (3:9)
Die Green Vipers hatten auch in diesem Spiel einen schweren Stand. Die Bitscher, die ihre Finalteilnahme vom letzten Jahr wiederholen wollen, starteten fulminant und mit viel Zug aufs Tor. Mit einer effizienten Offensivleistung im ersten Durchlauf und einer sehr soliden Defensivleistung in der zweiten Hälfte kommen die Bitscher ihrem Ziel auch an diesem Spieltag wieder 4 Punkte näher. Die wiederum aufopferungsvoll kämpfenden aber glücklosen Vipers mussten leider ohne Punkte nach Hause reisen.

Eagles KTV Glis Junioren - UHC Embd Young Devils 8:1 (3:1)
Die Eagles des KTV Glis müssen punkten, um den Anschluss an die Spitze und die Teilnahme am Qualifikationstag noch zu wahren. Gegen die junge Truppe aus Embd gelang dieser Plan von Anfang an. In der zweiten Halbzeit liessen sie kein Tor mehr zu und konnten so das Spiel am Ende für sich entscheiden.
 
UHC Bitsch Junioren – UHC Naters-Brig Weiss 17:5 (10:1)
Für beide Teams ging es in diesem Spiel um viel. Der UHC Bitsch wollte den Leader nicht einfach so wegziehen lassen und der UHC Naters-Brig Weiss braucht dringend Punkte um den Qualifikationstag noch zu erreichen. Den besseren Start in die Partie erwischte der UHC Bitsch. Bereits vor der Pause konnte man dem Gegner zehn Tore schiessen und musste nur eines zugestehen. Nach der Pause konnten sich die Natischer ein wenig fangen. Die Hypothek aus der ersten Halbzeit war aber zu gross, sodass am Ende ein klarer Sieg für den UHC Bitsch feststand.

Nächsten Samstag, den 16. Februar 2019, geht es mit den Herren B weiter. Diese spielen wiederum im Klosi in Naters den 5. Spieltag.

Read 188 times Last modified on Mittwoch, 13 Februar 2019 08:18