Mittwoch, 06 März 2019 06:53

OUM Herren A: UHC Embd Devils souveräner Qualifikationssieger

Am letzten Samstag, den 2. März 2019, spielte die oberste Spielklasse der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft den letzten Spieltag in Susten. Dabei festigten die Embd Devils ihren ersten Tabellenplatz und qualifizierten sich direkt für den Playoff-Final. Dahinter kam es um den 4. Tabellenrang zum wahren Showdown: Erst im allerletzten Spiel der Qualifikation sicherten sich die Old Boys Naters die Teilnahme am Playoff-Halbfinal. Der Aufsteiger Blacknoselambs steigt nach einem Jahr in der Gruppe A ab. Die Pfynräuber müssen den harten Gang in die Barrage antreten.

Blacknosesheep – UHC Embd Devils 7:9 (3:5)
Beide Mannschaften zeigten sich lauffreudig und spielten mit einer gewissen Unbekümmertheit. Demnach entwickelte sich ein munteres „Spielen und Spielen lassen“ mit dem besseren Ende für den Leader. Dabei sicherte sich der UHC Embd Devils die direkte Finalqualifikation.

UHC Pfynland – Blacknoselambs 7:6 (2:3)
Die Blacknoselambs legten nochmals eine kämpferisch tadellose Leistung aufs Parket. Pfynland bekundete mehr Mühe als erwartet, setzte sich zum Schluss knapp durch.

Old Boys Naters – Blacknosesheep 4:9 (2:3)
Die Old Boys wollten sich mit einem Sieg die Playoffqualifikation sichern. Diesem Unterfangen setzten sich die Blacknosesheep vehement entgegen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte erwiesen sich die Schwarznasenschafe im Angriff effizienter.

Blacknoselambs – Pfynräuber 1:5 (0:2)
Die Blacknoselambs standen nach der Niederlage im ersten Spiel als Absteiger fest. Dennoch rauften sie sich nochmals auf und zeigten ein gute Leistung. Die Pfynräuber ihrerseits wollten die Chance auf die Playoffs wahren und zeigten ein souveränes Spiel. Die tadellose Defensive war hier das Rezept zum Sieg für die Mittelwalliser.

UHC Embd Devils – UHC Pfynland 8:6 (6:0)
Die Embder überrollten in der ersten Halbzeit ihren Gegner regelrecht. Ein klares Resultat deutete demnach auf eine langweilige zweite Spielhälfte hin. Doch weit gefehlt. Die Pfynländer belehrten die Zuschauer eines Besseren. Diese bekamen eine tolle Aufholjagd und eine spannende Schlussphase zu sehen. Mit dem Sieg gelang den Embdern das Kunststück von 10 Siegen in 10 Spielen.

Pfynräuber – Old Boys Naters 3:5 (3:5)
Im letzten Spiel der Qualifikation entschied sich, welches dieser beiden Teams als 4.-Platzierte in den Playoff-Halbfinal vorstösst. In einer taktisch geprägten Partie prallten die Angriffswellen der Pfynräuber mal für mal an der soliden Defensive der Old Boys ab. Diese nutzten im Gegenzug die wenigen Konterchancen eiskalt aus. Ein äusserst knapper Sieg für die Natischer in einer tollen Unihockey-Partie.

Somit steht der UHC Embd Devils als Qualifkationssieger als Playoff-Finalist fest. Der UHC Pfynland, die Blacknosesheep und die Old Boys spielen in einem Playoff-Halbfinal den zweiten Finalisten aus. Dabei spielt jede Halbfinalist gegen jeden einmal. Wer zwei Partien gewinnt steht im Finale. Die Pfynräuber, als Fünfte, müssen in die Auf-/Abstiegsbarrage und die Blacknoselambs steigen in die B-Gruppe ab.

Nächsten Samstag, den 09. März 2019 spielen die Herren C ihren letzten Spieltag. In Grächen fallen dann die nächsten Entscheidungen. Ebenfalls stehen die Junioren im Einsatz.

Read 254 times Last modified on Dienstag, 12 März 2019 06:54