Dienstag, 18 Dezember 2018 16:28

OUM Herren B: Die Verfolger schliessen auf

Am letzten Samstag, den 15. Dezember, spielten die Herren B der Oberwalliser Unihockeymeisterschaft den dritten Spieltag. In unglaublich spannenden Spielen gelang dem UHC Naters-Brig Academy sowie den Fletschi Cracks der Anschluss an die Spitze. Am Tabellenende verschaffen sich die Narvik Guards ein wenig Luft im Abstiegskampf.

KTV Glis – Narvik Guards 7:8 (3:3)
Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte waren es im zweiten Durchgang die Guards aus Naters, welche im zweiten Durchgang mit zwei Toren davonziehen konnten. Der Anschlusstreffer der Gliser 10 Sekunden vor Schluss kam zu spät um die Wende noch zu schaffen. Die Guards gewinnen ein äusserst knappes Spiel gegen den Tabellennachbarn.

Fletschi Cracks – UHC Traktor Glis 10:4 (3:2)
Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich zwischen den Teams ein körperbetontes Spiel. Mit der etwas raueren Gangart kamen die Saaser besser zu Recht als der Gegner und sie konnten nach der Pause das Score in regelmässigen Abständen höher schrauben. Dem konnten die Gliser nichts entgegensetzten und so mussten sie eine bittere Niederlage einstecken.

KTV Glis – UHC Naters-Brig 2 5:15 (4:6)
Die Jungs des KTV Glis wollten die Startniederlage vergessen machen und gegen den UHC Naters-Brig die ersten Punkte dieser Spielzeit einfahren. Mit sehenswerten Aktionen schafften sie es in der ersten Halbzeit, den Gegner regelmässig in Bedrängnis zu bringen. Im zweiten Durchlauf riss das routinierte Team aus Naters aber früh das Spieldiktat an sich und zeigten dem Gegner so seine Grenzen auf.

UHC Naters-Brig Academy – Narvik Guards 11:3 (4:2)
Um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren musste für den UHC Naters-Brig Academy gegen die Narvik Guards ein Sieg her. Dieses Unterfangen erwies sich aber vor dem Pausentee als schwierig. Die abgeklärten Navik Guards liessen dem Gegner wenig Platz und nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt aus. Erst im zweiten Durchgang gelang es den Natischern, die Guards in die Defensive zu zwingen. Am Ende resultierte ein sicherer 11:3 Sieg.

UHC Traktor Glis – Ibex Grächen 3:12 (0:8)
Der Leader der Gruppe B führte gegen die Traktoren aus Glis die feinere Klinge und konnte vor der Pause gleich mit acht Toren davonziehen. Die Gliser kamen nach der Pause noch einmal zurück und zeigten, dass sie das Spiel gegen den Leader ausgeglichen gestalten können. Trotzdem kam Ibex Grächen am Ende zu einem ungefährdeten Sieg.

Fletschi Cracks – UHC Naters-Brig 2 9:6 (3:2)
Das Duell der ersten Verfolger des Spitzenduos verlief sehr ausgeglichen. Die Fletschi Cracks hatten aber stets die Nase vorn und wussten jede Unkonzentriertheit des Gegners eiskalt auszunutzen. Die Natischer ihrerseits beklagten zu viele Eigenfehler und konnten der Kaltblütigkeit des Gegners nicht entgegensetzen. Die Fletschi Cracks bleiben damit die ersten Verfolger des Spitzenduos, während der UHC Naters-Brig 2 am nächsten Spieltag aufpassen muss, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

UHC Naters-Brig Academy – Ibex Grächen 10:8 (0:3)
Ein höchst spannendes und bis zum Schluss offenes Duell zwischen dem Leader und seinem ersten Verfolger. Die Zuschauer kamen in den Genuss eines harten aber stets fairen Spitzenkampfs auf sehr hohem Niveau, welchen die Natischer zum Schluss hauchdünn für sich entscheiden und den Grächnern die ersten Saisonniederlage zufügen konnten. Diese bleiben aber in Folge des besseren Torverhältnisses weiterhin punktgleicher Leader der Gruppe B.

Am kommenden Samstag, den 22. Dezember ist die OUM im Saastal zu Gast. In Saas Grund spielen die Damen den dritten Spieltag. Direkt am Anschluss werden die letzten Cup 1/8-Finale der Herren ausgetragen.


 

Published in Saison 2018/19
Dienstag, 13 November 2018 05:49

OUM Herren B: Tore en masse

Am letzten 10. November fand die zweite Runde der Herren B statt. Die Vertreter der zweithöchsten Spielklasse der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft geizten dabei nicht mit dem Toreschiessen. Während Ibex Grächen die Tabellenführung ausbaut, kämpfen der UHC Naters-Brig 2, die UHC Naters-Academy sowie die Fletschi Cracks im Mittelfeld um den Anschluss an die Spitze. Die Narvik Guards und der KTV Glis bilden das Tabellenende.


UHC Traktor Glis - Narvik Guards 7:5 (2:2)
Im ersten Spiel des Tages trafen die noch sieglosen Narvik Guards auf die Traktoren aus Glis. Nach einer spannenden ersten Halbzeit, in welcher sich die Teams grösstenteils neutralisierten, waren es im zweiten Durchgang die Traktoren, welche einen Gang höher schalten konnten. Am Ende siegten sie verdient mit 7:5.

UHC Naters-Brig Academy – KTV Glis 15:6 (5:2)
Der KTV Glis wollte gegen die Academy aus Naters im zweiten Spiel ihre ersten Punkte einstreichen. Trotz gutem Einsatz und gelungenen Kombinationen entpuppte sich der Gegner am Ende als zu stark und die Gliser müssen somit weiterhin auf ihre ersten Punkte warten.

Fletschi Cracks – Narvik Guards 10:5 (3:4)
Angespornt von der Niederlage im ersten Spiel zeigten die Narvik Guards gegen die Fletschi Cracks eine solide erste Hälfte. Verdientermassen lagen die Jungs aus Narvik zur Pause mit einem Tor in Führung. In der zweiten Hälfte schalteten die Saaser aber einen Gang höher und konnten dem Gegner so die Grenzen aufzeigen.

UHC Naters-Brig 2 – UHC Traktor Glis 13:8 (8:5)
Die Traktoren und der UHC Naters-Brig 2 sind zwei Teams, die sich seit Jahren bestens kennen. In diesem Sinne gab es auch keine lange Abtastphase und bereits in der ersten Halbzeit konnten die Zuschauer 13 Tore bestaunen. Am Ende waren es die Natischer, die ihre Chance besser ausnutzten und sich so den Sieg holten.

KTV Glis – UHC Ibex Grächen 3:18 (1:7)
Das zweite Spiel des KTV Glis stand bereits von Beginn an unter einem schwierigen Stern. Der Gegner, der UHC Ibex Grächen, hat bisher noch keine Schwächen offenbart und ihre Spiele stets dominiert. Diesem Umstand konnten auch die Gliser, trotz aufopferungsvoller Leistung nichts entgegensetzen und so warten sie weiter auf den ersten Punktgewinn in dieser Saison.

Fletschi Cracks – UHC Naters-Brig Academy 5:10 (5:5)
Mit den Fletschi Cracks und dem UHC Naters-Brig Academy traten zwei Teams mit Ambitionen aufeinander. In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften, dass mit ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist und die Teams gingen mit einem Unentschieden in die Pause. Im zweiten Durchlauf waren es dann die jungen Natischer, welche die grösseren Kraftreserven aufweisen konnten. Sie gewannen eine hochstehende Partie mit 10:5.

UHC Ibex Grächen – UHC Naters- Brig 2 10:6 (3:5)
Mit dem UHC Ibex Grächen und dem UHC Naters-Brig 2 traten auch im letzten Spiel zwei ambitionierte Teams aufeinander. Dem Publikum wurde besonders in der ersten Halbzeit ein Spektakel auf beiden Seiten geboten, nach welcher die Natischer verdient in Führung lagen. Nach dem Pausentee gingen den Natischern, im Gegensatz zu den Grächnern, aber langsam die Kräfte aus. In beeindruckender Manier nutzte der UHC Ibex Grächen jede Unachtsamkeit des Gegner aus und bestrafte diese gekonnt. Am Ende feierten die Grächner den vierten Sieg im vierten Spiel.

Am nächsten Wochenende trifft  sich die OUM in Baltschieder. Nach den Spielen des zweiten Spieltages der Damen, stehen dabei ebenfalls die ersten Cup-Spiele der Saison bei den Herren statt.

Tabelle OUM Herren B
 

Published in Saison 2018/19

Der erste Spieltag der Herren B ist Geschichte. Am Samstag traf sich die Gruppe B der Oberwalliser Unihockeymeisterschaft im Zentrum Sosta in Leuk. Ibex Grächen setzte sich mit zwei Siegen an die Tabellenspitze. Schlusslicht bildet aktuell der KTV Glis, welcher als einziges Team zwei Niederlagen einstecken musste.

UHC Naters-Brig Academy : UHC Naters-Brig 2 -  8:11 (6:5)
Im vereinsinternen Duell begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. In einem hochspannenden Spiel war es dem UHC Naters-Brig 2 vergönnt ihren Kollegen die erste Meisterschaftsniederlage seit einem Jahr zuzufügen.

Fletschi Cracks : Ibex Grächen - 3:4 (0:2)
Auch das zweite Spiel an diesem Tag war auf hohem Niveau. Nachdem die Grächner zur Pause mit zwei Toren vorlagen, starteten die Fletschi Cracks in der zweiten Halbzeit die Aufholjagd. Am Ende setzte sich der Ibex Grächen hauchdünn mit einem Tor Unterschied durch.

Narvik Guards : UHC Naters-Brig 2 - 4:4 (1:1)
Die Natischer wollten den Schwung aus dem ersten Spiel mitnehmen. Sie hatten ihre Rechnung jedoch ohne die Narvik Guards gemacht. In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich der UHC Naters-Brig 2 in den letzten Sekunden ein Unentschieden erkämpfen.

UHC Traktor Glis : UHC Naters-Brig Academy - 6:7 (2:4)
Der UHC Naters-Brig Academy musste nach der ersten Niederlage eine Reaktion zeigen. Der UHC Traktor Glis wollte seinerseits die ersten Punkte in dieser Saison einstreichen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel in welchem die Traktoren stets eine Antwort fanden und die Schwächen des Gegners gekonnt ausnutzten. Am Ende war es den Jungs aus Naters vergönnt einen hauchdünnen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

KTV Glis : Fletschi Cracks -  3:7 (2:5)
Für die Saaser ging es im zweiten Spiel darum nach der Startniederlage doch noch zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Das junge Team des KTV Glis wollte aber ihrerseits die ersten Punkte einfahren. Die Klasse der Saaser setzte sich zum Ende durch und die Fletschi Cracks konnten mit 3:7 ihren ersten Saisonsieg feiern.

Narvik Guards : Ibex Grächen -  5:18 (3:7)
Für die Jungs aus Grächen ging es im zweiten Spiel um den vorübergehenden ersten Platz in der Tabelle. Dementsprechend viel Elan brachten sie aufs Parkett und zwangen die Narvik Guards von Anfang an in die Defensive. Trotz viel Kampfeswille verloren die Narvik Guards ihr zweites Spiel klar mit 18:5. 

UHC Traktor Glis : KTV Glis - 11:7 (2:2)
Im letzten Spiel des Tages traten die noch punktlosen Teams aus Glis gegeneinander an. nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren es die Traktoren, welche im zweiten Durchlauf noch mehr Kraftreserven mobilisieren konnten. Der KTV konnte dem nichts mehr entgegensetzen und steht nach dem ersten Spieltag noch punktelos am Tabellenende. 

Am nächsten Samstag spielen die Damen der OUM ihrerseits den ersten Spieltag. In Siders jagen die Ladies ab 11.00 Uhr in der Salle Omnisports den ersten Punkten hinterher.

 

Published in Saison 2018/19